Schaumstoffe und Schaumeinlagen

Ob mit oder ohne Koffer - Schaumstoffe umschließen "sanft" Ihre Produkte und sorgen so für optimalen Schutz, perfekte Ordnung und eine ansprechende Präsentation.

Für unterschiedliche Verpackungsaufgaben stehen verschiedene Schäume zur Verfügung:

>> PE-Hartschäume
>> PU-Weichschäume
>> Raster- und Noppenschäume
>> diverse Spezialschäume

Als Schaumeinlagen für Koffer, Schubladeneinsatz oder Werkstückträger. Wir entwickeln Ihre Schaumstofflösung.


Hartschaum

 

Hartschaum

 

Rohstoff:

Polyethylen

Standardfarben:              

schwarz/anthrazit, grau, weiß, blau, rot, gelb, grün

Verarbeitung:

Stanzen, Fräsen, Wasserstrahlschnitt, Lasergravur, Verklebung (z.B. zweifarbige Schäume)

Spezialtypen:

flammwidrig, elektrisch leitfähig, statisch dissipativ

 

auch als Rasterschaum erhältlich


Weichschaum

 

Weichschaum

 

Rohstoff:     

Polyurethan

Standardfarben:               

schwarz/anthrazit, grau, weiß, blau, rot, gelb, grün

Verarbeitung:

Stanzen, 3D-Schnitt, Wasserstrahlschnitt, Kaschieren, Lasergravur, Verklebung

Spezialtypen:

statisch dissipativ

 

auch als Noppen- oder Rasterschaum erhältlich


Raster- Und Noppenschaum

 

Spezialmaterialien & -Typen

 

Noppenschaum

Bei Noppenschaum handelt es sich in der Regel um weichen PU-Schaum, der in variierender Stärke (Höhe und Dicke der Noppen) vorgeschnitten wird. Noppenschäume werden vor allem in Kofferdeckeln eingesetzt. Denn durch ihre spezifische Struktur und die sich daraus ergebende Weichheit und Flexibilität üben sie einerseits nicht zu viel Druck auf empflindliche Gegenstände aus, verhindern andererseits das Herausfallen von Teilen, selbst wenn diese unterschiedlich hoch sind.

 

Rasterschaum

Rasterschaum (oder Würfelschaum) wird - ähnlich wie Nopenschaum - standardmäßig vorverarbeitet. In diesem Fall werden kleine quadratische Perforierungen (Rasterung) vorgenommen, die es später erlauben, würfelförmige Teile aus dem Schaum herauszutrennen. So kann der Schaum an Inhaltsteile angepasst werden, ohne dass dafür ein individueller Schaum gefertigt werden muss. Dies ist vor allem bei Einzelkoffern von Interesse, für die eine angepasste Schaumfertigung nicht wirtschaftlich ist


Schaummusterkoffer
Zum Vergößern anklicken

 

Verarbeitung & Veredelung

 

Selbstklebekaschierung

Oft ist es sinnvoll, Schäume mit einer Selbstklebefolie zu kaschieren. Zum Beispiel, wenn eine Schaumeinlage dauerhaft im Koffer angebracht werden soll, damit schwere Inhaltsteile nichts zum Verrutschen oder zum Herausfallen bringen. In diesem Fall kann die Einlage eingeklebt werden - einfacher ist jedoch eine Selbstklebekaschierung. Einfach Trägerfolie abziehen, Schaumeinlage positionieren - fertig.

 

Laserbeschriftung

Entgegen landläufiger Vorstellungen können auch zellige Materialien per Laser beschriftet werden. Bei Hartschäumen sind selbst filigranste Konturen kein Problem. So können technisch notwenige Produktbeschiftungen in den Schaum gelasert werden, aber auch Logos oder Aufschriften, die Marketingzwecken dienen.

 

Zweifarbige Schäume

Durch die Verklebung von unterschiedlich farbigen Schäumen können hervorragende Ordnungssysteme geschaffen werden. Zum Beispiel in Werkstätten. Durch den farbigen Bodenschaum fällt sofort auf, wenn ein Werkzeug fehlt.

 

Nadelfilzbezug

Schäume sind zellige, weiche Materialien - das gilt auch für ihre Oberflächen. Damit diese bei extremer Belastung nicht schmutzig oder beschädigt werden, kann ein Bezug mit Nadelfilz sinnvoll sein. Vor allem Oberflächen, die sehr oft angefasst werden, profitieren von einer Filzkaschierung.